Wie können Heizkosten spürbar gesenkt werden?

Heizkosten senkenHeizen kostet Geld, das weiß jeder. Aber nur wenige wissen, wie man diese Kosten mit ein paar kleinen Tricks senken und somit das eigene Konto von zu hohen Heizkosten entlasten kann.

Es gibt unterschiedliche Techniken, die genutzt werden können, um die eigene Wohnung zu beheizen. Egal ob mit Strom, Gas, Öl, Pellets oder Fernwärme – alle Heiztechniken besitzen ihre Vor- und Nachteile.

Auch auf erneuerbare Energien kann gesetzt werden. Vor allem Solarenergie hat sich in letzter Zeit bewährt. Zwar sind die Anlagen in der Anschaffung teuer, jedoch rentiert sich diese Investition bereits nach einigen Jahren.

Wie kann Geld beim Heizen gespart werden?

Auch wenn bereits eine günstige Heizmethode in das Haus eingebracht wurde, bedeutet dies nicht, dass man nicht noch mehr Geld sparen kann. Oft machen Kleinigkeiten den Unterschied aus.

Tipp 1:

Wichtig ist, die Heizkörper regelmäßig zu entlüften. Durch Luft in den Heizungsrohren können Energie und Wärme nicht optimal weitergeleitet werden und geht zu einem bestimmten Teil verloren. Wasser leitet die Wärme fast ohne Verluste weiter.

Tipp 2:

Die Heizung sollte generell abgeschaltet bleiben, wenn die Zimmertemperatur angenehm ist und die Außentemperatur den Raum nicht zu schnell abkühlen lässt. Am besten wird dies über den Hauptschalter für die Heizungen, welcher sich in der Regel im Stromkasten befindet, erledigt, so dass auch wirklich sichergestellt ist, dass alle Heizungen im Haus aus sind.

Tipp 3:

Besser Stoßlüften anstatt die Fenster kippen. Im Winter bzw. an kalten Tagen sollte man den Lüftungsvorgang relativ kurz halten, damit die warme Heizungsluft nicht nach außen dringen kann.

Tipp 4:

Unbewohnte Zimmer und Bereiche im Gebäude müssen nicht geheizt werden. Vor Urlaubsfahrten ebenfalls daran denken, die Heizung auszuschalten.

Vielleicht denken viele, dass diese Tricks nur minimalen Erfolg erzielen können. Jedoch ist die Summe aller Einsparungen ausschlaggebend für eine niedrigere Heizkostenrechnung.

Bild: © abcmedia / Fotolia.com

Stromratgeber

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok